Eat me meet me

„eat me – meet me“, 2010 Performance documenta – Halle Kassel

Im Rahmen der Performance wird das auf dem nackten Körper getragene Kleid aus Pestil zum Verzehr angeboten.
Pestil ist eine türkische traditionelle Süßspeise aus Aprikosen, Pflaumen, Weintrauben, Maulbeeren und weiteren Früchten. Nach der Verarbeitung und Trocknung auf Baumwolltüchern bildet sich ein im Aussehen dem Rohleder ähnlicher Stoff. Aus diesem Material entsteht ein Kleid.

Im Zentrum der Arbeit steht das Interesse des Menschen am Körper des Anderen und beschreibt eine Möglichkeit des Dialoges in Form einer gren- züberschreitenden Erfahrung.